Search:

5 Dinge, die du noch machen solltest, bevor du dein Brautkleid anziehst

Hochzeitsvorbereitungen©golden elephant
Okt 12 2015

5 Dinge, die du noch machen solltest, bevor du dein Brautkleid anziehst

(Fast) nichts ist spannender, als die Vorbereitungen auf den Hochzeitstag. Und die Spannung wird so gut wie unerträglich wenige Stunden bevor es los geht. So lange ist es her, seit dem man das Brautkleid ausgewählt hat, Änderungen vorgenommen wurden und es dann brav im Kleidersack auf diesen Moment gewartet hat. Endlich darf man es das erste Mal tragen. Da sind aber noch ein paar Dinge, die du erledigen solltest, bevor du mit dem Anziehen beginnst:

 

1.  Das Badezimmer aufsuchenBrautkleid

Okay, das klingt jetzt auch wieder belanglos, aber MIT dem Brautkleid an, kann das schon zu einer größeren Herausforderung werden. Je nach Schnitt des Kleides ist das Aufsuchen einer Toilette manchmal nur mit Assistenz möglich. Daher nochmal die Gelegenheit nutzen selbstständig zu sein.

2.  Essen und Trinken

Das klingt zwar jetzt ziemlich banal. Aber mit dem Hochzeitskleid einmal an, gibt es doch ein paar Gründe, die dich daran hindern richtig zu essen und zu trinken. Zum einen ist man dann meist so aufgeregt, dass man generell darauf vergisst den aufkommenden Hunger und Durst zu stillen. Man sollte aber für den langen Tag gewappnet sein. Zum anderen sitzt das Kleid meist sehr eng und man hat das Gefühl das da weder ein Schluck Wasser, noch ein kleiner Happen Platz hat.

3.  Fertig stylen

©Armin Kleinlercher

©Armin Kleinlercher

Es ist nicht nur weitaus komfortabler das Make-up und die Haare vor dem Anziehen zu machen. Man vermeidet damit auch die Gefahr das Kleid zu beschmutzen. Achte auch darauf die richtige Kleidung beim Styling zu tragen, sonst hast du später das Problem, das enge T-Shirt über die gerade fertig gewordene Hochsteckfrisur zu bekommen. Den BH am besten weit einstellen oder gleich weglassen. Das verhindert lästige Abdrücke am Rücken und auf den Schultern, die möglicherweise beim Brautkleid sichtbar sind.

4.  Mach „Getting-ready“-Fotos

Ganz egal was du trägst, es sind unglaublich schöne Erinnerungen wenn du von dir und deinen Trauzeuginnen bei den Vorbereitungen fotografiert wirst. Dabei entstehen sehr intime Fotos, die eure Fotostory komplett machen.

5.  Genieße den Moment

Und am aller wichtigsten: genieße diesen Moment! Bevor es ernst wird und du in dein Kleid schlüpfst, trink ein Glas Champagner und lass dich verwöhnen.

 

Herzlichst, eure

Unterschrift Magdalena

Magdalena

Share Post