Search:

Hochzeitstrends 2016

Hochzeitstrends2016©dieHochzeitsplanerei
Feb 18 2016

Hochzeitstrends 2016

Die Arbeit an neuen Ideen für die Umsetzung des perfekten Design-Konzepts für meine Brautpaare gehört zu einer meiner Lieblingsaufgaben.

Oft finde ich die Inspirationen für neue Ideen an sehr ungewöhnlichen Orten. Und das macht mir unglaublich viel Spaß, da all diese Orte und Quellen zu meinen persönlichen Leidenschaften zählen. Doch letztendlich sind die Brautpaare selbst meine größte Inspirationsquelle. Ihre Liebesgeschichte in einem passenden Rahmen zu präsentieren und Ihre Wünsche umzusetzen ist mein größter Antrieb. Oft ist dies eine Herausforderung die eigenen Ideen der Brautpaare in einem für sie perfekten Konzept umzusetzen. Es ist mehr als nur „Design“, es ist die Herausforderung potentielle und gute Ideen bis hin zu den einzelnen Deko-Elementen so zu realisieren, dass eine einmalige Erfahrung für das Brautpaar entsteht, die zeigt wer sie als Paar sind.

Trotzdem kristallisieren sich auch für 2016 einige Hochzeitstrends heraus, von denen man sich inspirieren lassen kann.

Boho Chic

Dieser Trend ist wohl nicht ganz neu. Bereits letztes Jahr waren die Laufstege voll von Bohemian inspirierten Brautkleidern mit fließenden Stoffen, viel Spitze und oft langen Ärmeln. Die Muster wirken, als ob sie nicht zusammenpassen. Die Kleider sind nicht mehr rein weiß, sondern meist in pastelligen Tönen. Dieser Stil ist ein Mix aus rustikalen Stücken, Vintage Porzellan, Gold oder Kupfer.

Thema Paris

Man stelle sich vor: romantische Elemente, reduziert. Kalligraphie, fließende Materialen – sowohl für den Tisch, als auch für die Kleidung. Laser-Cut, hängende Blumen, Äste und Holz. Befindet man sich da nicht gleich in eine charmanten Pariser Café?

Metall

Schon seit einiger Zeit werden geometrische Metalldekorationen für Table-Settings, Sweet Tables und auch Hochzeitstorten verwendet. Dieser Trend hält auch 2016 weiter an, da dies noch immer Thema bei Mode, Design und Kunst ist. Um diesen Trend für Hochzeiten umzusetzen mischt man verschiedene Metalle (Gold, Silber, Kupfer) mit Vasen, Prints, Kerzenleuchtern und Wanddekoration.

Tribal

Mit diesem Trend geht man in der Zeit etwas zurück. Es wird viel Stein, Holz und andere Naturmaterialien verwendet. Felle, Ikat-Prints, Federn und Lagerfeuer spielen eine zentrale Rolle. Die Gäste werden überrascht sein, wenn sie plötzlich ein Tipi entdecken.

Ganz in weiß

Weiß steht für Exklusivität und Eleganz, vorallem wenn man nur eine einzige Schattierung verwendet. Wichtig ist nur, dass man darauf achtet, den richtigen Weiß-Ton zu wählen und dann dabei auch zu bleiben.

Muster und Prints

Aus der Mode kommend, gelangt dieser Trend nun auch beim Thema Hochzeit an. Mit Tischwäsche lässt sich dieser Trend am besten umsetzen. Das Mischen von unterschiedlichen Mustern oder unifarbenen Stoffen mit Prints zaubert wohl jedem Hochzeitsgast ein kleines Lächeln ins Gesicht. Große Grafiken oder überdimensionale Blumen sind eine gute Möglichkeit um einen tristen Raum aufzupeppen.

Romantische Reise

Obwohl auch dieser Trend schon einige Zeit existiert, hält er sich vor allem in den sozialen Medien standhaft. Am besten setzt man ihn mit Tafeln, Globen als Centerpiece und Gästebüchern um. Gut ergänzt werden sie von Vintage-Stoffen mit alten Landkarten und alten Koffern aus Leder.

Candy Liebe

Mag man als Brautpaar Süßigkeiten, ist das Thema Candy ideal. Als Centerpiece kann man Vasen gefüllt mit Süßigkeiten verwenden. Als Sitzplan eignet sich den Tischen Namen von Süßigkeiten geben. Komplett ist die Umsetzung dann mit einem Sweet Table in allen erdenklichen Farben.

Selfie Station

Man mag sie oder aber auch nicht. Selfies werden uns unabhängig davon auf jeden Fall noch einige Zeit begleiten. Aber wie kann man sie am besten in eine Hochzeit integrieren? Ausgefallene Hintergründe und Accessoires zum Fotografieren und Spaß haben bringen Abwechslung. Eine super Idee ist auch das Anbringen von Hashtags für die Gäste, damit sie alle Fotos damit versehen. Kreieren Sie eine Selfie-Station oder mieten eine Photobox, mit der Gäste ganz einfach durch einen Knopfdruck lustige Fotos machen können.

LED Wände

Egal ob flach oder gebogen, diese Wände, die sowohl indoor als auch outdoor zum Einsatz kommen, verleihen jeder Hochzeit das gewisse Etwas. Darauf können sowohl Bilder des Brautpaares oder Szenen gezeigt werden. Während alle auf der Tanzfläche abtanzen, kann man Musikvideos abspielen. Oder aber man erleuchtet die Wand „nur“ in bestimmten Farben, was jedem Raum eine einmalige Atmosphäre verleiht.

Food Trucks

Street Food ist zur Zeit total angesagt. Diesen Trend kann man auch perfekt für Hochzeiten adaptieren. Die Gäste fühlen sich dann wie auf einem Festival oder einem Jahrmarkt. Kleine Essenstände zaubern eine intime Atmosphäre auf eine Feier und entführen die Gäste in ein Traumland. Vom Street-Food-Trend inspiriert kann von Zuckerwatte, über Popcorn und Eiscreme bis hin zu Hotdogs nahezu alles kreiert werden.

Deckenbeleuchtung

Kerzenleuchter werden nie aus der Mode kommen, und sollen sie auch nicht. Aber Deckenbeleuchtung bringt sozusagen neues Licht ins Hochzeitsdesign. Dieser Trend stammt eindeutig aus dem Interior Design. Hier kann man seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Von künstlerischen Formen und Farben bis hin zu Lichterketten und bewachsenen Skulpturen.

Der Moscow Mule

Dieser Cocktail entstand schon in den 1950er Jahren. Aber 2016 erlebt er eindeutig ein kleines Revival. Er besteht aus Vodka, Ginger Beer oder Ginger Ale und Limette. Traditionell wird dieser Cocktail in einem Kupferbecher serviert. Übrigens auch ein schönes Detail! Ideal als Signature Drink für eine Hochzeit.

 

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Inspirationen geben.

 

Herzlichst, eure

Unterschrift©Magdalena Maas-Vavra

Share Post